Kontakt
Namél e.V.
Plochingerstraße 14/6
72622 Nürtingen

Telefon +49 (0)7022 – 719 88 51
E-Mail: info(at)namel.de

Afrikatage
“Afrika ist ganz in Ihrer Nähe!” ist das Motto der Nürtinger Afrikatage. Das ökologische, kulturelle und soziale Zentrum macht seinen Parkplatz frei, um den vielen Marktständen Platz zu machen, die Schönes und Bizarres aus dem afrikanischen Kontinent feil bieten. Auf der Bühne werden Livebands erwartet. Ein reichhaltiges Angebot an Essen und Trinken ist garantiert.

Veranstalter der Afrikatage ist der afrikanische Kulturverein NAMÉL e.V.
in Kooperation mit dem Trägerverein Freies Kinderhaus e.V., dem afrikanischen Restaurant Abessina sowie afrikabegeisterten Mitmenschen.

Namél e.V.

Namél e.V.
Plochingerstraße 14/6
72622 Nürtingen

vertreten durch
1. Vorsitzende: Fatou N’Diaye-Pangsy
2. Vorsitzende: Christa Reutter

Namél e.V. – Interkultureller Austausch zwischen Deutschland und Afrika

  • Namél …
    … bedeutet in der Sprache der Wolof* ‚Sehnsucht’ oder auch jemanden oder etwas ‚vermissen’
  • Warum also Namél e.V.?
    Der Name drückt die Sehnsucht der hier lebenden afrikanischen Mitbürger nach ihrer Heimat aus.

Jedoch auch den Wunsch und die Sehnsucht danach, …

  • dass sich die Lebensbedingungen in ihrer Heimat verbessern,
  • dass die vielfältigen kulturellen Eigenheiten der afrikanischen Völker erhalten, gefördert und fortentwickelt werden und schließlich,
  • dass der interkulturelle Austausch zwischen Deutschland und den afrikanischen Ländern verbessert wird.

Mit diesen Zielen wurde der Verein mit Sitz in Nürtingen von afrikanisch- und deutschstämmigen Menschen im Februar 2013 gegründet. Die gesetzten Ziele sind eine Richtschnur. Wir sind uns darüber bewusst, dass sie nur in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen und Initiativen zu erreichen sind. Daher strebt der Verein Vernetzung an.

*Wolof ist die Sprache des gleichnamigen Volkes der Wolof und wird überwiegend in Senegal, aber auch in Gambia und Mauretanien gesprochen. Etwa 80 % der Senegalesen sprechen diese Sprache und machen sie damit zur faktischen Umgangssprache in Senegal. (aus: Wikipedia)