Zur Veranstaltungsübersicht

denk.art – philosophisches Café: Hannah Arendt – Über das Böse

In Bezug auf die Verbrechen des Nationalsozialismus stellte sich die politische Theoretikerin Hannah Arendt in ihrer Untersuchung „Eichmann in Jerusalem“ die grundsätzliche Frage: Wie konnte dies geschehen? Zunächst wird die Referentin Johanna Kosch die These von der Banalität des Bösen in ihrem historischen Kontext betrachten und anschließend aus diesem herauslösen. Ausgehend von Arendts Personen-Begriff geht es im Weiteren um Arendts  Abhandlung „Über das Böse“ und es werden folgende Fragen diskutiert: Welche Rolle spielt Gleichgültigkeit beziehungsweise Gedankenlosigkeit in Bezug auf unser Person-Sein? Welche Rolle spielt Gedankenlosigkeit wiederum in Bezug auf die Feindseligkeiten und den Hass in unserer Gesellschaft heute? Worin besteht diese Gleichgültigkeit? Wie zeigt sie sich und wie können wir ihr entgegentreten? Das Café denk.art ist eine Kooperation des Forums zukunftsfähiges Nürtingen, der VHS Nürtingen, dem noch-nicht-institut und der Alten Seegrasspinnerei. Das Café öffnet bereits um 10.30 Uhr. Der Eintritt zum Café denk.art ist frei, Spenden sind willkommen! Eine Reservierung ist nicht erforderlich.

Lage

Datum

19 Nov 2023

Uhrzeit

11:00 - 13:00

Preis

Eintritt frei, Spenden willkommen

Ort

KulturKantine
Alte Seegrasspinnerei

Kategorie

Vortrag / Diskussion