Zur Veranstaltungsübersicht

don’t judge – 100 Jahre Blues

Tapasbar spezial: Essen & Musik zum Zuhören

Die Entwicklung des Blues, die Verschmelzung von afrikanischen Tonleitern und europäischen Harmonien, ist ein spannendes Kapitel der moderneren Musikgeschichte: Denn der Blues ist Wegbereiter und Grundlage aller moderner Musik, die wir heute kennen. Die Band „don’t judge“ mit Fred Osen (Gitarre), Moni Roe (Gitarre, Gesang, Ukulele, Djembe), Chris Wolf (Kontrabass) und Thomas Otto (Gitarre, Gesang, Ukulele, Bluesharp, Cigarbox) feiert diese mehr als hundertjährige Tradition des Blues und des Ragtime. Sie interpretiert mit wichtigsten Instrumenten der Anfangszeit des Blues die Klassiker und verschüttete Perlen aus dieser Zeit: von swingend-relaxed bis ganz schön rockig im Delta-Acoustic-Sound. Die Band spielt Titel wie „That Thing called Love“, „Nobody knows you“, „Hoochie Coochie Man“ und Songs von Blind Boy Fuller, Robert Johnson, Harlem Hamfats, Willie Dixon, Muddy Waters, Jimmy Reed, Robert Cray, ZZ Top und vielen anderen. Darüber hinaus werden die dazugehörigen musikalischen und historischen Hintergründe beleuchtet. Zur Musik servieren die ehrenamtlichen Tapasköche ab 19 Uhr frisch zubereitete Speisen. Der Eintritt ist frei, ein Hut für die Musiker macht die Runde. Eine Reservierung wird empfohlen unter reservierung@tvfk.de oder 07022-2096-172.

 

Lage

Datum

08 Nov 2024

Uhrzeit

20:00

Preis

Eintritt frei, Spenden willkommen!

Ort

KulturKantine
Alte Seegrasspinnerei

Kategorie

Gastronomie
Konzert / Theater
  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden